Corona-Virus

Schließung der Schülerbetreuung ab dem 16.03.2020 - Stand: 14.03.2020 - 11:10 Uhr

Informationen für Eltern von Kindern in der Schülerbetreuung (Betreute Grundschule)

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

aus aktuellem Anlass haben wir uns nach Bekanntgabe der Verfügung des Landes Hessen vom 13.03.2020 um 17.30 Uhr am heutigen Samstag, 14.03.2020 in einem Krisengespräch im Rathaus beraten und geben folgende Weisungen und Informationen weiter. Da die Verfügung des Landes mit sofortiger Wirkung in Kraft gesetzt wurde, bitten wir nachfolgende Informationen ab kommenden Montag, 16.03.2020 zu beachten.

Das Gesundheitsministerium des Landes Hessen hat nach § 32 Satz 1 und 2 des Infektionsschutzgesetz verfügt, dass alle Schulen und Kindertagesstätten in den Kommunen ab dem 16.03.2020 zur Eindämmung der Verbreitung des Corona – Virus (SARS-CoV-2) geschlossen werden.

Diese Entscheidung geht mit einer Notfallplanung für die Betreuung von Kindern nach § 2 der genannten Verordnung einher, wenn nachfolgende Voraussetzungen zutreffen:

Beide Erziehungsberechtigte des Kindes oder ein alleinerziehender Elternteil  gehören zu den Personengruppen, die in einem Bereich arbeiten, der für die Aufrechterhaltung der wichtigen Infrastrukturen notwendig ist.

Zu den Personengruppen im Sinne der „Zweiten Verordnung zur Bekämpfung des Corona-Virus“ vom 13.03.2020 zählen:

⇒ Angehörige des Polizeivollzugsdienstes;
⇒Arbeitnehmer des Landes, die bei den Polizeipräsidien tätig sind und Vollzugsaufgaben wahrnehmen;
⇒ Angehörige von Feuerwehren;
⇒ Richterinnen und Richter sowie Staatsanwältinnen und Staatsanwälte der Justiz;
⇒ Bedienstete des Justiz- und Maßregelvollzuges;
⇒ Bedienstete von Rettungsdiensten;
⇒ Helferinnen und Helfer des Technischen Hilfswerkes;
⇒ Helferinnen und Helfer des Katastrophenschutzes;
⇒ Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die in medizinischen und pflegerischen Berufen arbeiten, insbesondere Altenpflegehelferinnen und Altenpflegehelfer;
⇒ Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Einrichtungen, die Kinder und Jugendliche im Rahmen der stationären Hilfen zur Erziehung oder der Eingliederungshilfe betreuen;
⇒ Anästhesietechnische Assistentinnen und Anästhesietechnische Assistenten;
⇒ Ärztinnen und Ärzte;
⇒ Apothekerinnen und Apotheker;
⇒ Desinfektorinnen und Desinfektoren;
⇒ Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerinnen und Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger;
⇒ Gesundheits- und Krankenpflegerinnen und Gesundheits- und Krankenpfleger;
⇒ Hebammen;
⇒ Krankenpflegehelferinnen und Krankenpflegehelfer;
⇒ Medizinische Fachangestellte;
⇒ Medizinisch-technische Laboratoriumsassistentinnen und Medizinisch-technische Laboratoriumsas-sistenten;
⇒ Medizinisch-technische Radiologieassistentinnen und Medizinisch-technische Radiologieassistenten;
⇒ Medizinisch-technisch Assistentinnen für Funktionsdiagnostik oder Medizinischer Assistenten für Funktionsdiagnostik;
⇒ Notfallsanitäterinnen und Notfallsanitäter;
⇒ Operationstechnische Assistentinnen und Operationstechnische Assistenten;
⇒ Anästhesietechnische Assistentinnen/Assistenten;
⇒ Pflegefachfrauen und Pflegefachmänner;
⇒ Pharmazeutisch-technische Assistentinnen oder pharmazeutisch-technische Assistenten;
⇒ Rettungsassistentinnen und Rettungsassistenten nach § 1 des  Rettungsassistentengesetzes;
⇒ Zahnärztinnen und Zahnärzte;
⇒ Zahnmedizinische Fachangestellte.

Bitte beachten Sie: Diese Ausnahme gilt nicht, wenn Ihr Kind

⇒ Krankheitssymptome aufweist
⇒ In Kontakt zu infizierten Personen steht  oder seit dem Kontakt mit infizierten Personen noch nicht 14 Tage vergangen sind
⇒ sich in den 14 Tagen vor Inkrafttreten dieser Verordnung oder danach in einem Risikogebiet für Infektionen mit dem SARS-CoV-2- Virus aufgehalten hat und noch keine 14 Tage sei der Rückkehr vergangen sind-

 

_______________________________________________________________________________

WICHTIG FÜR ELTERN/ERZIEHUNGSBERECHTIGTE:

Ab wann darf mein Kind nicht mehr in die Betreute Grundschule?
Ab Montag, 16. März bis zunächst Sonntag, 19. April 2020 (Ende der hessischen Osterferien)

Sind davon alle Kinder betroffen? Gibt es Ausnahmen?
Ausnahmen gibt es für Kinder, wenn beide Erziehungsberechtigten des Kindes oder der/ die allein Erziehungsberechtigte zu den folgenden Personengruppen gehören (siehe oben)

Kann ich in der Schülerbetreuung die persönlichen Gegenstände meines Kindes noch abholen?
Ja, dies ist am Montag, 16.03.2020 im Laufe des Tages möglich.

Wie melde ich (unter den vorgenannten Voraussetzungen) meinen Notplatzbedarf an?
Das beigefügte Formular bitte ausfüllen und umgehend elektronisch an unsere Mitarbeiterin hier im Hause, Frau Claudia Christ, unter der Mailadresse c.christ@wehrheim.de übermitteln. Alternativ besteht die Möglichkeit per Telefax unter 06081 589-4710 oder Einwurf in den Briefkasten der Gemeindeverwaltung Wehrheim bis spätestens Sonntag, 15.03.2020 um 14 Uhr.

Wo wird die Notfallgruppe / die Notfallgruppen stattfinden?
Die Kinder werden im Betreuungszentrum der Limesschule betreut. Sobald die Anzahl der Kinder feststeht werden wir den betroffenen Eltern umgehend, noch am Sonntag eine Information zukommen lassen.

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir nicht alle nun aufkommenden Fragen beantworten können. Wir alle sind bemüht mit der aktuellen Krisensituation ruhig und ohne Hysterie umzugehen.

_________________________________________________________________________________

Liebe Eltern/Erziehungsberechtigte,

wir alle müssen nun gemeinsam diese Situation bewältigen, was letztlich auch zu Veränderungen in unserem derzeit eingefahrenen täglichen Ablauf führen wird. Dazu gehört auch diese vorgenannte Schließung der Schülerbetreuung.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Herzliche Grüße und bitte bleiben Sie gesund

Ihr

Gregor Sommer,
Bürgermeister


Elterninformation Schülerbetreuung
Formular Anmeldung Notbetreuung

Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.