Corona-Virus

Notbetreuung an Wochenenden und Feiertagen

Wer kann unter welchen Bedingungen auf das Notangebot der Betreuung am Wochenende/an Feiertagen zurückgreifen?

Beschäftigte der folgenden Berufsgruppen:

  • Rettungsdienst,
  • Gesundheitswesen
  • Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Gesundheitseinrichtungen nach § 23 Abs. 3 Satz 2 Nr. 1 und 3 bis 7 Infektionsschutzgesetz:
  • Krankenhäuser
  • Vorsorge- oder Rehabilitationseinrichtungen, in denen eine den Krankenhäusern vergleichbare medizinische Versorgung erfolgt
  • Dialyseeinrichtungen,
  • Tageskliniken,
  • Entbindungseinrichtungen,
  • Behandlungs- oder Versorgungseinrichtungen, die mit einer der in den Nummern 1 bis 6 genannten Einrichtungen vergleichbar sind,
  • Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Einrichtungen nach § 36 Abs. 1 Nr. 2 Infektionsschutzgesetz:
  • Voll- und teilstationäre Einrichtungen zur Betreuung und Unterbringung älterer, behinderter oder pflegebedürftiger Menschen
  • Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in ambulanten Betreuungs- und Pflegediensten (nach § 2 Abs. 1Satz 1 Nr. 1 des Hessisches Gesetzes über Betreuungs- und Pflegeleistungen)

Unter welchen Voraussetzungen?

  • Ein Elternteil im Rettungsdienst oder Gesundheitswesen und
  • der andere Elternteil in einem der systemrelevanten Berufe, die Zugang zu Notkinderbetreuung haben und
  • beide Elternteile sind zeitgleich am Wochenende im beruflichen Einsatz und die Kinderbetreuung kann innerhalb des privaten Kontextes der Eltern nicht sichergestellt werden (Großeltern bzw. besondere Risikogruppen sollen keinesfalls zur Betreuung von Kindern eingesetzt werden!).


Nach heutigem Stand wird die vorgenannte Notbetreuung (Wochenende/Feiertage) nicht in Wehrheim durchgeführt. Die Notbetreuung findet in einer Einrichtung in Usingen statt.

Für Kinder im Schulalter wird die Notbetreuung an den Wochenenden und den Feiertagen über die Limesschule organisiert. In den Osterferien gilt die bisherige Regelung, dass der Vormittag durch die Limesschule und der Nachmittag durch die Schülerbetreuung  abgedeckt wird.

Bitte melden Sie Ihren Bedarf möglichst zwei Tage vorher schriftlich per Email unter: c.christ@wehrheim.de an. Nennen Sie bitte unbedingt den zeitlichen Umfang im Hinblick auf Tage und benötigte Betreuungszeiten.

Weitere Informationen unter:

https://soziales.hessen.de/gesundheit/infektionsschutz/corona-hessen/kitas-geschlossen-notbetreuung-sichergestellt

Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.