Neues aus dem Rathaus (Stand: 14.01.2022)


Hundesteuermarken bleiben gültig

Es wird darauf hingewiesen, dass die Gemeinde keine neuen Hundesteuermarken verschicken wird. Die alten Hundesteuermarken behalten weiterhin auch zukünftig ihre Gültigkeit und sollen daher bitte auch nicht weggeworfen werden, auch wenn hier der Zeitraum 2019 – 2021 darauf vermerkt ist. Die Marken behalten die Gültigkeit, solange der Hund hier in Wehrheim gemeldet ist. Sollten Rückfragen bestehen, so können Sie sich gerne an unsere Mitarbeiterin in der Verwaltung, Frau Ina Wagner unter i.wagner@wehrheim.de oder telefonisch unter 06081 589-1505 wenden.

 

Keine Gelben Säcke

Wir weisen nochmals darauf hin, dass leider vom Entsorger aktuell keine Gelben Säcke in der Gemeindeverwaltung zur Abholung bereitstehen.

Ab wann es wieder Gelbe Säcke gibt, können wir derzeit nicht beurteilen.

Bitte verwenden Sie solange transparente Müllsäcke aus dem Supermarkt. Diese werden durch das Entsorgungsunternehmen bei den Abholungen mitgenommen.

 

Testzentren Wehrheim

Testzentrum Bürgerhaus Wehrheim:

Durchgeführt werden die Testungen von Herrn Dr. Joachim Schnell aus Wehrheim und Frau Dr. Lebert-Keiner von der Feldberg-Apotheke. Die Testungen werden in den barrierefreien Räumlichkeiten der Kegelbahn im Bürgerhaus Wehrheim angeboten. Der Eingang ist gegenüber vom Aigner-Kunden-Parkplatz. Die Öffnungszeiten sind wie folgt:

  • Montag: 14:00 Uhr - 17:00 Uhr
  • Dienstag: 15:00 Uhr - 17:00 Uhr
  • Donnerstag: 15:00 Uhr  - 17:00 Uhr
  • Freitag: 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr
  • Samstag: 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr

 

Testzentrum „Am Joseph“

Die Testungen werden im Gebäude "Am Joseph 21" im Gewerbegebiet Wehrheim-Süd von Frau Johannsen durchgeführt. Parkmöglichkeiten sind vor Ort in der Straße "Am Joseph 21" vorhanden.

Das Testzentrum ist wie folgt geöffnet:

  • Montag bis Freitag von 10:00 Uhr bis 19:00 Uhr
  • Samstag: geschlossen, Sonntag von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Für Terminvereinbarungen und weitere Fragen melden Sie sich unter 06081-4638287 oder testzentrum.wehrheim@gmail.com.


Weitere Impftermine im Bürgerhaus

In Abstimmung mit dem Impfzentrum Hochtaunus können wir für den Freitag, 21.01.2022, in der Zeit von
12:00 Uhr - 15:30 Uhr einen weiteren Sonderimpftermin im Bürgerhaus Wehrheim anbieten.

Bürgerinnen und Bürger - dies gilt auch für „Nicht-Wehrheimer“ - können sich mit einem mRNA-Impfstoff im Bürgerhaus Wehrheim impfen lassen.
Der Zugang erfolgt über den Haupteingang.
Folgenden Personengruppen wird dieses Angebot unterbreitet:
Erst-, Zweit- und Auffrischungsimpfungen mit einem mRNA-Impfstoff. (Erst- und Zweitimpfungen ab dem Alter von 12 Jahren);
Benötigt wird der Personalausweis, die Versichertenkarte, der Impfausweis (sofern vorhanden) und ein Nachweis der vorhergegangenen Corona-Schutzimpfungen (sofern vorhanden). Die zum Aufklärungsgespräch benötigten Dokumente (Aufklärungsbogen sowie Anamnese- und Einwilligungsbogen) bitten wir bereits ausgefüllt mitzubringen. Die Unterlagen finden Sie unter https://www.rki.de.
Wir bitten darum, dass Sie bei Ihrem Impftermin eine FFP2-Maske tragen.

Seit Mittwoch, den 12.01.2022, bietet zudem Herr Dr. Joachim Schnell wöchentliche Impfungen mit dem Impfstoff  Moderna als Erst-, Zweit- und Boosterimpfung an.

Eine Reservierung ist über www.eTermin.net/ImpfungWehrheim erforderlich, in der Bestätigungsmail findet sich der Link, mit dem die erforderlichen Unterlagen heruntergeladen und ausgedruckt werden können. Bitte zu Hause ausfüllen und mitbringen.
Falls Sie den gebuchten Termin nicht wahrnehmen können, bitten wir Sie den Termin zu stornieren, damit  andere die Möglichkeit bekommen sich impfen/boostern zu lassen.
Die Impfungen werden in den barrierefreien Räumlichkeiten der Kegelbahn im Bürgerhaus Wehrheim angeboten. Der Eingang ist gegenüber vom Aigner-Kunden-Parkplatz. Sie müssen nur den dort vorhandenen Fußweg nutzen, der Sie direkt zum Eingang führt.

 

Schutzfrau vor Ort

Im Usinger Land finden die Bürgersprechstunden der "Schutzfrau vor Ort", Frau Polizeihauptkommissarin Katja Jokiel-Gondek, pandemiebedingt vorübergehend nicht als Präsenztermine, sondern telefonisch statt. Frau Jokiel-Gondek ist zu den bekannten Zeiten in Wehrheim für die Bürgersprechstunde unter Telefon (06081) 9208 - 108 erreichbar.

 

Hotspot Hochtaunuskreis

Aufgrund der gestiegenen Coronazahlen wurde der Hochtaunskreis mit Allgemeinverfügung am 11.01.2022 zum Hotspot-Gebiet. Weitere Infos hier finden Sie auf der Homepage des Hochtaunuskreises wie auch der Gemeinde Wehrheim.

Die weiteren gesetzlichen Vorgaben finden Sie auch auf den Seiten des Landes Hessen.

 

Zum Wochenende

Nun ist also genau das eingetreten, was wir alle schon geahnt haben. Die Infektionszahlen schießen in den Nachbarländern, in Deutschland, in Hessen, im Hochtaunuskreis und letztlich auch bei uns in der Gemeinde Wehrheim nach oben. Alleine an einem Tag gab es 22 Neuinfizierte in Wehrheim. Sorgen bereiten mir die Kindertagesstätten und Schulen. Leider gibt es bislang keine gesetzlichen neuen Regelungen für die weitere Vorgehensweise. Dabei wäre dies gerade jetzt wichtig zu erfahren, wie es in den Kitas weitergehen soll. Wir haben Einrichtungen, in denen überhaupt nur noch wenige Kinder aufgrund der bestehenden Quarantäne-Pflicht für die jeweiligen Gruppen sind. Unsere zuständigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auch hier in den Einrichtungen und in der Verwaltung sind am Rande der Erfassungs- und Bearbeitungsmöglichkeiten. Im kleinen Team werden somit auch am späten Abend und an den Wochenenden entsprechende eingehende Informationen von unserer Seite bearbeitet und an die Kita-Leitungen und Eltern sowie an das Gesundheitsamt des Kreises weitergeleitet.

Ich kann Sie alle nur bitten, sich an die Hygiene- und Sicherheitsabstände zu halten. Beachten Sie dies in Ihrem eigenen Interesse und setzen Sie weiterhin entsprechende FFP2-Masken auf.

Schützen Sie sich bitte selbst und andere in dem Sie versuchen, Ihre persönlichen Kontakte einzuschränken.

Es ist wirklich keine einfache Zeit, die wir aktuell durchzustehen haben, aber wir alle sind hier gefordert mit Ruhe und dennoch einer Klarheit und Geradlinigkeit gegen das Corona-Virus anzugehen.

Unterstützen Sie aber auch bitte weiterhin die Wehrheimer Geschäfte, die Gastronomie und auch die Markthändler auf dem Wehrheimer Wochenmarkt.

Ein persönliches Wort noch zum Schluss: Leute, Leute: Ja, stellen Sie sich vor, es hat geschneit und ja, davon sind auch die Straßen und öffentlichen Bürgersteige betroffen. Und ja, unsere Mitarbeiter des Bauhofes sind an solchen Tagen unermüdlich im Einsatz. Aber müssen denn sofort wieder die ersten Beschwerden kommen über nicht oder angeblich nicht ausreichend geräumte Straßen?! Persönlich betroffen machen mich dann noch Beschwerden, die über zugeschobene Hofeinfahrten bei mir eingehen. Nein, es ist nicht möglich, dass der Schneeschieber vor jeder Hofeinfahrt das Räumschild hochklappt und dann wieder runterklappt.

Bleiben Sie bitte doch alle ein wenig gelassener in dieser wirklich nicht einfachen Zeit.

Ich wünsche Ihnen vor allen Dingen Gesundheit!

Ihr

Gregor Sommer,
Bürgermeister