Das Wehrheimer Wappen führt zur Startseite.
27.10.17
Interessante Mitteilungen in der Gemeindevertretersitzung sowie der letzten Sitzung des Ausschusses für Soziales, Jugend, Sport und Kultur

Neuigkeiten aus den Wehrheimer Kinderbetreuungseinrichtungen

Im Gebäude der Kindertagestätte „Am Bügel“, Ortsteil Wehrheim, musste die Eingangstür ersetzt werden. Die Auswechselung der nicht mehr reparablen alten Tür wurde vom Bauamtsleiter der Gemeindeverwaltung mit der Leiterin der Einrichtung unverzüglich veranlasst, da der Zugang zur Kindertagesstätte nicht mehr abschließbar war. Die hierfür entstandenen Ausgaben in Höhe von rd. 6.800 € wurden aus der Kostenstelle 0604-110 (Kindertagesstätte „Am Bügel“) finanziert.

Für einen Gruppenbereich in der Kindertagesstätte „Apfelzwerge“, Ortsteil Wehrheim, steht für das mehr als 20 Jahre alte Mobiliar eine Ersatzbeschaffung an. Der Gemeindevorstand hat dazu inzwischen einen Auftrag erteilt. Die Kosten hierfür werden rd. 11.800 € betragen und aus der Kostenstelle 0604-120 (Kindertagesstätte „Apfelzwerge“) finanziert.

Sachstandsbericht zu verlängerten Öffnungszeiten in den Wehrheimer Kindertagesstätten

Am Dienstag, 24.10.2017 hat eine Sondersitzung der Kita-Leiterinnen der Kindertagesstätten in Wehrheim stattgefunden bei der es hauptsächlich um die Veränderung der Öffnungszeiten in den Kindertagesstätten ging.

Es wurde sich darauf verständigt, zunächst eine einrichtungsspezifische Bedarfsermittlung vorzubereiten und durchzuführen. Die Ergebnisse sollen in einer der nächsten Leiterinnen-Besprechungen weiter beraten werden.

Eine Umsetzung in den Einrichtungen ist bei entsprechendem Bedarf denkbar bzw. machbar, allerdings muss es eine Mindestzahl von Kindern geben, die das Angebot auch sicher nutzen.

Die Bedarfsermittlung stellt zum gegenwärtigen Zeitpunkt jedoch keine verbindliche Anmeldung für ein Zusatzmodul dar.

In den weiteren Beratungen wird es auch um die pädagogischen Fragen gehen, die im Zusammenhang mit den „Zusatzmodulen“ stehen.

Abrechnung der diesjährigen Schwimmbadsaison

Das Wehrheimer „Ludwig-Bender-Bad“ beendete am 15. September die diesjährige Bade-saison. Mit erzielten Brutto-Einnahmen von  98.970,50 € (das entspricht 92.492,79 € netto) erreichte die diesjährige Schwimmbadsaison ein erfreuliches Gesamtergebnis

Zum Saisonverlauf bleibt folgendes anzumerken:                                                               

Mit einem guten Ergebnis des Dauerkartenvorverkaufs von 741 Karten eröffnete traditionell die diesjährige Badesaison am 01. Mai. Anschließend erfreuten sich im Mai und im am stärksten besuchten Monat Juni zahlreiche Badbesucher an den vielen herrlichen ersten Sommertagen und erbrachten hierfür überdurchschnittliche Einnahmeerlöse. Der Juli mit seinen Sommerferienwochen bewegte sich dann leider wieder im unteren Bereich. Die August- und September-Einnahmen blieben allerdings deutlich hinter dem Vorjahresergebnis zurück. 

Die Solaranlage erwärmte das Beckenwasser während der gesamten Badesaison stets auf angenehme Temperaturen.

Die statistischen Zahlen des  Fünfjahresvergleiches liefern dazu nähere Informationen >>> hier

Addiert man die Besucher mit Tageskarten und Zehnerkarten und rechnet man für die Dauerkarten in diesem Jahr einen Faktor von etwa 15 Besuchen, ergibt sich eine hypothetische Gesamt-Besucherzahl für das Jahr 2017 von ca.  30.000.

Bürger- und Grünwettbewerbe 2017

Im Rahmen der diesjährigen Bürger- und Grünwettbewerbe der Gemeinde Wehrheim wurden im Ortsteil Wehrheim 9, in Obernhain 14, in Pfaffenwiesbach 10 und in Friedrichsthal 3 angemeldete Gärten im Rahmen der Aktion „Meine kleine grüne Welt“ bewertet.                                                                                                                     

Die Abschlussveranstaltung findet am 18. November 2017 in der Sport- und Mehrzweckhalle Pfaffenwiesbach statt.

Interessante Herbstveranstaltungen seit der letzten Sitzung:

• Die Freiluftveranstaltung der Sängervereinigung „Cantus Wirena“ am 25. August 2017 im Wehrheimer Schwimmbad litt leider unter regnerischen Witterungsbedingungen. Den Besuchern bereitete das gemeinsame Singen von Liedern dennoch viel Vergnügen.   

• Der „Verein historische Landbearbeitung Hochtaunuskreis“ präsentierte in einer gelungenen Veranstaltung am 27. August 2017 auf dem Gelände des „Wiesenhofs“ frühere in der Landwirtschaft eingesetzte Möglichkeiten zur Bearbeitung der hiesigen Acker- und Feldflächen. Die Veranstaltung widmete sich in diesem Jahr dem Thema „Getreide“.

• Auf dem Fluggelände Obernhain/Anspach fand in diesem Jahr wieder ein Taunus-Flugfest am Wochenende 26./27. August statt.

• Der Vereinsring Obernhain veranstaltete am 16.09.2017 das diesjährige Kastanienfest, diesmal in der „Saalburghalle“. Die Veranstaltung mit neuem Konzept fand regen Zuspruch

• Das erstmals auf dem Festplatz Wehrheim ausgerichtete Hessische Käsefest mit seinem Rahmenprogramm am Wochenende 16./17.09.2017 war ebenfalls gut besucht.

• Ihr 40-jähriges Jubiläum feierte die Jugendfeuerwehr Friedrichsthal mit einem bunten Veranstaltungswochenende am 23./24.09.2017.

• Die Landjugend Wehrheim Wehrheim führte am 01.10.2017 bei herrlichem Wetter bereits ihren 28. traditionellen Erntedankmarkt auf dem historischen Wehrheimer Rathausplatz aus. Damit verbunden waren auch ein themenbezogener Gottesdienst in der Evangelischen Kirche sowie ein verkaufsoffener Einkaufstag der Geschäfte im Wehrheimer Ortskern.

• Die Einweihung des neuen Mehrgenerationenhauses in Wehrheim erfolgte mit einem kleinen Festakt am 06.10.2017. Dabei wurde allen an der Realisierung dieses Projektes beteiligten Personen Dank für ihr Engagement ausgesprochen.

• Die Fliegergruppe Hochtaunus und das DRK Wehrheim richteten bei schönem, herbstlichem Wetter auf dem Wehrheimer „Bügel" am 15.10.2017 ihr diesjähriges Drachenfest aus.

• Die Freiwillige Feuerwehr Pfaffenwiesbach lud die Bevölkerung und andere Gäste am 22.10.2017 zu einem Oktoberfest ein.

• In Regie der Wehrheimer Jagdgenossenschaft fand am 28.10.2017 in der Katholischen Kirche „Sankt Georg“ Pfaffenwiesbach die diesjährige Hubertusmesse statt.

Aktuelles zur Flüchtlingssituation in Wehrheim

Strahlend schönes Herbstwetter erfreute die Besucher beim ersten Internationalen Fest der Begegnung im Rahmen der Interkulturellen Woche des Hochtaunuskreises am 27. September 2017.

In Zusammenarbeit mit dem Freundeskreis Asyl von Pfaffenwiesbach, dem Mehrgenerationenhaus, der evangelischen Kirchengemeinde Wehrheim und der Gemeinde Wehrheim wurden ein buntes Programm mit Musik, Märchen und Zauberei sowie fair gehandelte Produkte und nationale und internationale Leckereien an dieser Veranstaltung auf dem Marktplatz in der neuen Wehrheimer Mitte  angeboten.

Nach dem aktuellen Sachstandsbericht der Flüchtlingshilfe in der Gemeindeverwaltung Wehrheim sind derzeit 103 Flüchtlinge in der Gemeinde Wehrheim untergebracht, die aus den Ländern Afghanistan (48), Syrien (22), Pakistan (15), Irak (8), Serbien (4), Eritrea (2), Äthiopien (2) und Somalia (2) kommen.

           

Baustellenbericht

Erneuerung der Kanal- und Wasserversorgungsleitungen in der Spessart- und Rhönstraße, einschließlich Erneuerung der Straßenoberfläche

Die Erneuerung der Kanal- und Wasserversorgungsleitungen in der Spessart- und Rhönstraße, Ortsteil Wehrheim, einschließlich Wiederherstellung der Straßen- und Bürgersteigoberflächen ist abgeschlossen.

Befahrung von Entwässerungsanlagen

Mit der gesetzlich durchzuführenden und beauftragten Befahrung der Kanäle im Ortsteil Obernhain und im Wehrheimer Gewerbegebiet "Am Kappengraben" wurde inzwischen begonnen, wobei ca. 6 km der insgesamt 17 km bis jetzt erledigt sind.

Straßenunterhaltung

Im Rahmen der Straßenunterhaltung wurden ca. 60 m Bürgersteig in der oberen Herzbergstraße, Ortsteil Obernhain, sowie die schadhaft/abgesackte Pflasterfläche in der Fahrbahn an der Ecke Usinger Straße/Töpferstraße, Ortsteil Wehrheim, durch Asphalt ersetzt.

Sommer,

Bürgermeister