Das Wehrheimer Wappen führt zur Startseite.
25.10.19
Pressemitteilung, Veranstaltungen
Interessante Mitteilungen in der letzten Sitzung der Gemeindevertretung sowie des Ausschusses für Soziales, Jugend, Sport und Kultur

Neuigkeiten aus den Kindertagesstätten

Der Kindertagesstätte St. Georg in unserem Ortsteil Pfaffenwiesbach wurde am 27. September 2019 das Zertifikat „Haus der kleinen Forscher“ in einer kleinen Feierstunde verliehen. Die KiTa hat sich bereits zum dritten Mal für diese Auszeichnung qualifiziert!

Das Siegel wird nach festen Qualitätskriterien für den naturwissenschaftlichen Unterricht vergeben. Voraussetzung ist neben der Fortbildung der Pädagogen die projektorientierte Arbeit in naturwissenschaftlichen Fragestellungen mit den Kindern und eine Dokumentation dieser Arbeit.

Die Kinder und ihre Erzieherinnen hatten sich diesmal mit dem Thema Licht auseinandergesetzt. Im Frühjahr entdeckten die Kinder das Licht der Sonne und den Schatten neu. Sie stellten sich Fragen: Wann bewegt sich der Schatten, ist er immer gleich groß? Sie bastelten eine Sonnenuhr und fragten sich, ob sich nun die Sonne oder die Erde bewege.

Zusammen mit einem Mitarbeiter der Sternwarte Hofheim stellten die Kinder mit Hilfe von Taschenlampen und Modellen sogar das Sonnensystem nach.

Die Zertifizierung ist jeweils zwei Jahre gültig und kann danach durch regelmäßige Forschungsnachweise bestätigt werden.

Die Kindertagesstätte Wiesenau, Wehrheim, erhält eine weitere kleine Küchenzeile. Die Verwaltung hat dazu einen Auftrag in Höhe von rd. 4.800 € im Rahmen vorhandener Haushaltsmittel im Investitionsprogramm 2019 erteilt.  Der Einbau dieser kleinen Küchenzeile im hinteren Gebäudeteil soll aufgrund der ausgeschöpften Platzkapazitäten in der vorhandenen Küche erfolgen. In dieser Küche sollen auch Projekte mit den Kindern durchgeführt werden, wie z.B. Plätzchen backen, Vorbereitung des gemeinsamen Frühstücks u.a.

Abrechnung der Schwimmbadsaison 2019

Das Wehrheimer „Ludwig-Bender-Bad“ beendete am 15. September die diesjährige Badesaison. Mit erzielten Brutto-Einnahmen von  123.943,00 € (das entspricht  115.834,58 € netto) erreichte die diesjährige Schwimmbadsaison ein sehr erfreuliches Gesamtergebnis.                                                  

Zum Saisonverlauf bleibt folgendes anzumerken:

Nach dem im Mai doch relativ langsam angelaufenen Start der Badesaison 2019 bescherte dem Ludwig-Bender-Bad die heiße Wetterperiode im Monat Juni 2019 einen Rekordbesuch bei hochsommerlichen Temperaturen. Brutto-Einnahmen von rd. 46.100 € in diesem Monat waren das erfreuliche Ergebnis. In der zweiten Julihälfte, während der Sommerferien, verzeichnete das Bad ebenfalls durch einige heiße Tage starke Besucherzahlen, die zu Monatseinnahmen von 23.065 € führten.  Die  August-Einnahmen beliefen sich auf rd. 10.250 €. Für den Monat September konnten wir noch einmal Einnahmen in Höhe von 2.374,50 € verbuchen. Der Haushaltsansatz von 95.000 € (netto) konnte somit erfreulicherweise wieder überschritten werden.

Die Solaranlage erwärmte das Beckenwasser während der gesamten Badesaison kontinuierlich auf angenehme Temperaturen. Die wiederum aufgetretene Trockenheit machte dem Wiesenbereich erneut zu schaffen und brachte Personal und die technischen Betriebsanlagen an ihre Leistungsgrenzen. Die Wasserqualität war stets einwandfrei und es kam während der Schwimmbadsaison glücklicherweise zu keinen nennenswerten Badeunfällen.

Die statistischen Zahlen zur diesjährigen Badesaison im Fünfjahresvergleich finden Sie >>> hier

Förderung der Jugendarbeit der Evangelischen Kirchengemeinde Wehrheim

Die Evangelische Kirchengemeinde Wehrheim hat auch in diesem Jahr wieder um die Fortsetzung der Förderung für die Beschäftigung ihrer Jugendreferentin gebeten. Da im Haushaltsplan für das Jahr 2019 dazu wieder Mittel unter der Kostenstelle 0602-120 (Zuschüsse für Jugendarbeit) bereitstehen und der Haushalt zwischenzeitlich auch von der Aussichtsbehörde genehmigt wurde, sprach sich der Gemeindevorstand dafür aus, der Evangelischen Kirchengemeinde einen Zuschuss für die Beschäftigung Ihrer Gemeindepädagogin ohne die seitherigen Leistungskürzungen zur Haushaltskonsolidierung  (seit 2010 bis 2017)  von 153,39 € pro Monat zu gewähren. Die Gesamtsumme für das Jahr 2019 beträgt somit 1.840,68 €. 

Über die Tätigkeiten der Evangelischen Jugendpädagogin gibt die Homepage der Kirche http://www.jugend.kirche-wehrheim.de/4.html einen Überblick.

Die Arbeit der Volkshochschule wird auch im Jahr 2019 wieder unterstützt

Der Gemeindevorstand hat beschlossen, die Arbeit der Wehrheimer Außenstelle der Volkshochschule Bad Homburg auch in diesem Jahr wieder mit einem freiwilligen Beitrag zu unterstützen.

Der einwohnerbezogene Zuschussbetrag von 2.594,00 € für das Kursangebot des Frühjahrs- und des Herbstsemesters in Wehrheim wurde im Oktober 2019 ausgezahlt. Nachdem mit Beschluss und Genehmigung des Haushaltsplans 2019 die Kürzung der freiwilligen Zuschussleistungen zurückgenommen bleibt, stehen wieder die früheren Förderbeträge für dieses Jahr zur Verfügung.

Die Arbeit der Volkshochschule wird darüber hinaus noch durch die kostenlose Bereitstellung von Räumen in den Kindertagesstätten, dem Mehrgenerationenhaus und den Gemeinschaftshäusern der Gemeinde Wehrheim wohlwollend unterstützt.

Wie aus den statistischen Unterlagen der VHS hervorgeht, fanden in Wehrheim im zurückliegenden Jahr 83 Kurse statt, die von 744 Personen besucht wurden.

Verbesserungen am Heimatmuseum Wehrheim

Der Geschichts- und Heimatverein Wehrheim hat den Bodenbelag im Stadttormuseum auf seine Kosten austauschen lassen. Daraufhin hat sich der Gemeindevorstand bereiterklärt diese Maßnahme zu unterstützen und sich mit einem Zuschussbeitrag in Höhe von 1.500,00 € an den Gesamtkosten des Vereins von 4.882,96 € zu beteiligen.                                                   

Außerdem hat die Gemeindeverwaltung einen Auftrag für verschiedene Ausbesserungs- und Erhaltungsmaßnahmen am Fachwerk der Außenfasse des Gebäudes erteilt. Die Kosten hierfür betrugen rd. 1.000,00 €.

Interessante Veranstaltungen seit der letzten Sitzung, u.a.:

• Am 31.08.2019 feierte die Wehrheimer Kindertagesstätte „Am Bügel“ ihr diesjähriges Sommerfest.

• Die heimische Landwirtschaft präsentierte sich bei einer Sonderveranstaltung am 09.09.2019 im Rahmen der Laurentiuskerb in Usingen.

• Am Wochenende 13./14.09.2019 eröffnete der neue Pächter der Wehrheimer Bürgerhausgaststätte Herr Messina sein Lokal unter dem Namen Ristorante/Pizzeria „Da Vinci“

• Unter dem Motto „Ein Kessel Buntes“ richteten die Landjugend Wehrheim und die Sängervereinigung Cantus Wirena am 14.09.2019 im Bürgerhaus Wehrheim nach 2017 die dritte Auflage einer Musik- und Unterhaltungsveranstaltung aus, die sich eines guten Besuchs erfreute.

• Die Flüchtlingsbetreuung der Gemeindeverwaltung lud an vier Tagen in der Zeit vom 16. bis 20.09.2019 Interessierte zur Teilnahme Trainingseinheiten in den Sportarten Volleyball, Tischtennis, Völkerball und Tennis in Zusammenarbeit mit den beteiligten Vereinen in den Ortsteilen ein und beteiligte sich damit an der Interkulturellen Woche des Hochtaunuskreises. Die Abschlussveranstaltung stand unter dem passenden Motto „Der Ball ist rund“ und fand am 21.09.2019 in der Sporthalle der „Limesschule“ Wehrheim statt.

• Die Landjugend Wehrheim führte am 06.10.2019 bereits ihren 30. traditionellen Erntedankmarkt auf dem historischen Wehrheimer Rathausplatz aus. Damit verbunden waren auch ein themenbezogener Gottesdienst in der Evangelischen Kirche sowie ein verkaufsoffener Einkaufstag der Geschäfte im Wehrheimer Ortskern. Trotz regnerischer Witterung war die Veranstaltung relativ gut besucht, was eindeutig für das gut ausgewählte und dargebotene Angebot des Marktes spricht.

Interessante kurz bevorstehende Veranstaltungen:

• Die Aufführungen des Stücks „Kurzschlüsse“ der Landjugend-Theatergruppe an den beiden bevorstehenden Wochenenden (25., 26. und 27.10. sowie 1. und 2.11.) im Bürgerhaus Wehrheim.

• In Regie der Wehrheimer Jagdgenossenschaft findet am 27.10.2019 in der Katholischen Kirche „Sankt Michael“ Wehrheim die diesjährige Hubertusmesse statt

• Der von dem Verein NaturFreunde Hessen e.V. errichtete Natura-Trail, ein naturkundlicher Lehrpfad der vom Wetteraukreis kommend auch in die Pfaffenwiesbacher Gemarkung führt, wird am 27.10.2019 eröffnet.

Mitgliedsurkunde Klima-Kommunen Hessen

Die Gemeinde Wehrheim erhält per 24.09.2019 eine Mitgliedsurkunde der Klima-Kommunen Hessen.

Eine Mitgliedsurkunde erhalten nur Kommunen, die ein starkes Zeichen für mehr Klimaschutz und verbesserte Anpassung an den Klimaschutz setzen.

Die Klima-Kommunen Hessen unterstützen die Klimaschutzziele des Landes. Sie setzen Maßnahmen um, damit diese Ziele erreicht werden können. Das Land Hessen bietet den Klima-Kommunen dabei verschiedene Unterstützungsmöglichkeiten an.

Unterzeichnet wurde die Urkunde von der Hessischen Ministerin für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, Frau Priska Hinz.

Ausgleichsflächen

Die Umsetzung der Kompensationsmaßnahmen für den Bebauungsplan Wehrheim Süd wurde weiter vorangetrieben.

Nach der Räumung bzw. gleichmäßigen Verteilung der Erdablagerungen durch die verursachenden Anlieger wurde der wiederherzustellende Uferrandstreifen zunächst gemulcht. Anschließend wurde zur Wiederbildung der vormals vorhandenen Hochstaudenflur mit einer speziellen Ufermischung neu angesät.

Das Amphibienlaichgewässer sowie die geforderten Grabenaufweitungen wurden ausgehoben. Mit dem Aushub wurden der besseren Bewirtschaftbarkeit halber Unebenheiten auf der Fläche beseitigt.

Auch die als Extensivwiese und die als Nassweise zu bewirtschafteten Flächen wurden gemulcht und für die Einsaat geeigneten gebietsheimischen Saatguts im nächsten Frühjahr vorbereitet. Die extensive Pflege der Flächen wird ab 2020 im Rahmen der Landwirtschaftlichen Pflegegemeinschaft vorgenommen.

Die fünf im Norden der Extensivwiese zu pflanzenden Obstbäume (drei Äpfel, eine Mirabelle und eine Birne) wurden mit der gemeindlichen Obstbaumbestellung geordert und werden noch in diesem Jahr gepflanzt

Als nächstes stehen Abstimmungen bezüglich der weiteren Bepflanzung bzw. Ansaat der Flächen an, an denen neben der Unteren Naturschutzbehörde weitere Akteure beteiligt werden sollen. Die Teichbepflanzung sowie die Initialpflanzung des Uferrandstreifens aus Schwarzerlen- und Weidenstecklingen werden mit dem NABU abgesprochen. Die Aussaat ökologisch sinnvollen und zusätzlich landwirtschaftlich verwertbaren Saatguts soll mit dem bewirtschaftenden Landwirt vereinbart werden. Für die am nördlichen Rand der Maßnahmenfläche geplanten Laubstrauchpflanzungen soll in Zusammenarbeit mit dem Bauhof ein neuer Standort gefunden werden, um der Pflege sowohl der Obstbäume als auch der Laubsträucher gerecht werden zu können.

„100 Wilde Bäche“

Mit einem Förderprogramm unterstützt das Land Hessen Kommunen bei der modellhaften Renaturierung 100 hessischer Bäche gemäß der Wasserrahmenrichtlinie. Die Unterstützung reicht dabei über die Projektsteuerung und -planung, das Flächenmanagement, die organisatorische Abwicklung der Maßnahmen vom Förderantrag bis zur Bauabnahme sowie die begleitende Öffentlichkeitsarbeit. In einem ersten Schritt wurden 497 Bäche ausgewählt, für die eine Bewerbung möglich ist, darunter auch der Wiesbach und der Erlenbach. Die Gemeinde Wehrheim hat sich nun in dem zunächst relativ unspezifischen Verfahren fristgemäß um Fördermittel für beide Bäche beworben. Die Bekanntgabe der ausgewählten „100 wilden Bäche“ durch das hessische Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz erfolgt bis Ende 2019 auf der Homepage des Programms. Die Umsetzung der Projekte kann frühestens 2020 beginnen.

Baum- bzw. Apfelbaumbestellung für Jedermann 2019

Im Rahmen der Baum- und Apfelbaumbestellung wurden einige Bäume als Ersatzpflanzung in Auftrag gegeben (Lückenfüller für eigene Streuobstwiesen).

Abgabe von Gemeindeobst

Aufgrund der extrem schlechten Ernte konnte dieses Jahr kein Obst an Bürger abgegeben werden.

Ungenutzte Weidezäune

Zum wiederholten Mal wurde auf die Entfernung der Weidezaunlitzen hingewiesen. Leider interessiert dieses Thema viele Landwirte und Pferdehalter immer noch nicht.

Kreistierschau 2019

Für die Kreistierschau auf dem Laurentiusmarkt in Usingen am 08. u. 09. September 2019 wurden seitens der Gemeinde 4 Gutscheine als Preise zur Verfügung gestellt.

Pflanzaktion der Wehrheimer Bürger

Die Gemeinde lädt herzlich zu einer gemeinsamen Baumpflanzaktion der Wehrheimer Bürger am 16.11.2019 ein.

Am Waldkindergarten soll eine Fichtenmonokultur in einen Mischbestand umgewandelt werden. Dazu müssen ca. 1.500 Buchen gepflanzt werden. Die Pflanzfläche ist bereits vorbereitet, so dass auch kleine Kinder sehr gerne mithelfen können.

Zeitraum der Pflanzung ist von 10:00 bis ca. 16:00 Uhr. Geparkt werden kann an der Reithalle Pfaffenwiesbach. Der Waldkindergarten bietet eine Verpflegung an.

Falls möglich sollten eigene Spaten oder Schaufeln mitgebracht werden.

Baustellenbericht

Laufende/abgeschlossene Arbeiten

Sporthalle „Am Oberloh“, Wehrheim - Der Bauantrag wurde von der Bauaufsicht des Hochtaunuskreises genehmigt. Nach der nun erfolgten Genehmigung des HH2019 soll die Rohbauausschreibung in Kürze veröffentlich werden.

Laufende Planungen

Barrierefreier Ausbau von Bushaltestellen im Gemeindegebiet, Submission der Ausschreibung fand am  24.09.2019 statt, der Auftrag wird an Fa. MHW Straßen- und Tiefbau GmbH vergeben. Beginn der Bauausführung Herbst 2019. Baustellenanlaufbesprechung findet am 31.10.2019 statt.

Sanierung Försterhaus Pfaffenwiesbacher Straße 31, Wehrheim: Sanitärinstallation und Malerarbeiten sind in Arbeit, Fenster, Türen und Treppen sind beauftragt.

Bebauungsplanverfahren „Mühlberg I“, Wehrheim: Zu den ausstehenden Gutachten sind Vorabaussagen eingegangen und liegen dem Planungsbüro Fischer vor und werden nun analysiert und eingearbeitet.

Bebauungsplanverfahren Lindenstraße, Pfaffenwiesbach: Der Retentionsraumverlust wurde ermittelt und das Ergebnis dem Fachplanungsbüro zur weiteren Bearbeitung übermittelt.

Sonstige Mitteilungen

Ausbau Taunusbahn

Hier hat am 20.09.2019 eine Informationsveranstaltung in der Aula der Wehrheimer Limes-Schule für die Bürger stattgefunden. Von Seiten des VHT und des beauftragten Planungsbüros wurden die Planungen vorgestellt. Bei der anschließenden Diskussion wurden viele Fragen zum Thema Naturschutz, Lärmbelästigung und Kosten Nutzen gestellt. Laut VHT sind weitere Informationsveranstaltungen in Usingen und Neu-Anspach geplant. Wann mit dem Planfeststellungsverfahren begonnen wird, ist nicht bekannt.

Sachstand und Gestaltung Endausbau der Straßen im Baugebiet Wehrheim West

Planungen zum Ausbau liegen vor. Kostenansatz im HHPlan2020 enthalten. Sobald der genehmigte HH2020 vorliegt, kann mit der Ausschreibung begonnen werden.

Sachstand Seniorenheim

Die Verkaufsverhandlungen mit den Eigentümern wurden durchgeführt, sind aber weiterhin noch nicht abgeschlossen. Sobald die Grundstückskaufverträge durchgeführt wurden, können die Planungen konkretisiert werden und die nächsten Schritte eingeleitet werden.

Bei der letzten Ausschusssitzung wurde noch einmal um Prüfung gebeten, ob nicht auch im Obernhainer Weg und in der Wiesenau Linksabbiegerspuren eingerichtet werden können. Gleiches gilt für Markierungen für Linksabbieger aus der Bahnhofstraße in die Oranienstraße und die Wisenau. Diese Punkte werden zur Zeit durch den Regionalen Verkehrsdienst und der Straßenbehörde Wehrheim geprüft.

Sommer,

Bürgermeister