Das Wehrheimer Wappen führt zur Startseite.

Wehrheim - das Apfeldorf im Taunus

Wehrheimer Ortsansicht von der Gemarkung "Bügel"

Blick auf Wehrheim


 

Wehrheim    -    lebens- und liebenswert

english text

Die Gemeinde Wehrheim besteht aus den Ortsteilen Wehrheim, Obernhain, Pfaffenwiesbach und Friedrichsthal und liegt  - nur 30 km von Frankfurt entfernt - landschaftlich reizvoll im Gebiet des "Naturparks Hochtaunus". Wehrheim ist Ausgangspunkt für schöne Wanderungen und Radtouren durch diese sanfte, grüne Mittelgebirgslandschaft. Abgetrennt vom dichtbesiedelten Vordertaunus durch den Taunuskamm, auf dem oberhalb von Wehrheim das historische Römerkastell "Saalburg" liegt, bietet die Hochtaunusgemeinde ein angenehmes Klima mit regenarmen Sommer- und ausgeprägten, klaren Wintermonaten. Wehrheim liegt im Naherholungsgebiet des Rhein-Main-Gebiets nahe des "Freilichtmuseums Hessenpark" und des "Freizeitparks Lochmühle".

Der als Weltkulturerbe aufgenommene "Limes" bildet auf ca. 13 km die Gemarkungsgrenze zu unseren Nachbarkommunen und ist ebenfalls ein lohnenswertes Ausflugsziel.

 

Bedingt durch die günstige geographische Lage am Tor zum "Usinger Land" ist das "Apfeldorf" Wehrheim verkehrsmäßig gut erschlossen. Von der Autobahn A 5, Abfahrt Friedberg/Friedrichsdorf, ist Wehrheim in 8 km und von der A 661 in 12 km zu erreichen. Über die Taunusbahn ist der Ort unmittelbar an das Nahverkehrsnetz des Rhein-Main-Verkehrsverbundes eingebunden und hat S-Bahn-Verbindung in die Frankfurter Innenstadt.

 

Die Wehrheimer Ortsteile haben eine sehr unterschiedliche Geschichte. Während Wehrheim, Pfaffenwiesbach und Obernhain auf eine 800- bis 1000-jährige, wechselvolle Vergangenheit zurückblicken können, entstand der Ortsteil Friedrichsthal, bedingt durch einen Großbrand im benachbarten Usingen-Kransberg, erst Anfang des letzten Jahrhunderts.

 

Die ländlich geprägte Gemeinde ist vorwiegend eine Wohngemeinde, deren Bürger in der Mehrzahl in den Ballungsraum "Rhein-Main" zur Arbeit fahren. Es gibt in Wehrheim aber auch eine stattliche Anzahl von Betrieben, die schwerpunktmäßig in einem vorbildlich angelegten Gewerbegebiet angesiedelt sind. Klein- und mittelständische Handwerks- und Landwirtschaftsbetriebe haben schon immer einen festen Platz im Gefüge unserer Gemeinde. Diese Entwicklung soll in behutsamer Weise fortgeführt werden. Wehrheim zählt heute rund 9.800 Einwohner (inkl. Nebenwohnungen).

 

In Wehrheim gibt es ein gewachsenes Ortszentrum mit guten Einkaufsmöglichkeiten. Wehrheim beherbergt noch mehr als 40 landwirtschaftliche Betriebe, die teilweise ihre Produkte selbst vermarkten. In allen Ortsteilen befindet sich heute ein Bürgerhaus bzw. eine Mehrzweckhalle. Als "kinderfreundliches Dorf" ist Wehrheim in der Region bekannt. Dementsprechend haben wir ein flächendeckendes Angebot an Kindertagesstätten, auch integrativ, mit vielfältigen zusätzlichen Betreuungseinrichtungen für Kleinkinder und Grundschüler. Unterschiedliche schulische Einrichtungen mit verschiedenen weiterführenden Schulen in direkter Anbindung runden das Angebot ab.

 

Die Jugendarbeit ist uns ein besonderes Anliegen. Auch hier sind selbstverwaltete Jugendzentren und ein umfassendes Programm selbstverständlich. Abgerundet werden diese Möglichkeiten für Kinder und Jugendliche mit einem breiten Vereinsangebot, das viele Entfaltungsmöglichkeiten bietet. Ein großes Freizeitangebot für die ganze Familie macht Wehrheim lebens- und liebenswert.

 

Die Dorferneuerungsprogramme wurden in Wehrheim, Pfaffenwiesbach und Friedrichsthal bislang mit großem Erfolg durchgeführt. Pfaffenwiesbach nimmt regelmäßig am Wettbewerb "Unser Dorf" teil und hat mehrmals den Regionalwettbewerb gewonnen und vordere Plätze beim Landeswettbewerb belegt. Seit 2002 wird auch in Obernhain die Dorferneuerung durchgeführt. Hier bieten sich zahlreiche Initiativen und Möglichkeiten, den Ortsteil Obernhain attraktiver zu machen. Die große Zahl von Bürgern, die in der Arbeitsgruppe Dorferneuerung mitarbeiten, spricht hierbei für sich. Erste Projekte wurden bereits umgesetzt, wie eine Teilsanierung der "Alten Kirche", die Umgestaltung des Feuerwehrvorplatzes und der Jugendfeuerwehrräume oder die Neugestaltung des Spielplatzes hinter der "Saalburghalle".

 

In allen Ortsteilen gibt es schöne Dorfplätze mit schmucken Fachwerkhäusern, die zum Verweilen einladen. Auch die Heimatmuseen in Wehrheim und Pfaffenwiesbach sind sehr sehenswert. Hervorzuheben sind die vielen gepflegten Obstbaumalleen und die zahlreichen Streuobstwiesen, die eine Brücke bilden zwischen dem Leben im Ort und dem Leben in der Natur.

 

Eine besondere Note für unsere Gemeinde ist das "Wehrheimer Modell", bei dem gemeindliche Bauplätze an junge Wehrheimer Familien zu Preisen unterhalb des Marktwertes abgegeben werden im Zuge dieses Projektes wurden seit über 13 Jahren insgesamt mehr als 150 Bauplätze veräußert und junge Familien in dieser Weise unterstützt. Auch dieser Kurs soll fortgesetzt werden.

Neben dem "Wehrheimer Modell" wurde das neue Baugebiet "Die Mark" errichtet, wo Bauherren nach eigenen Wünschen ihr Traumhaus bauen konnten. Begleitet wurde diese Maßnahme durch die Auflage eines Energieförderprogrammes. Gemeindliche Zuschüsse von rd. 250.000 Euro konnten hierbei an die Bauherren ausgezahlt werden. Über 40 Maßnahmen tragen somit zur CO²-Verminderung bei.

 

Die behutsame Entwicklung der Gemeinde Wehrheim wird weiter fortgeführt, damit Wehrheim auch in den kommenden Jahren lebens- und liebenswert bleibt.

 

 

 

Foto der Wehrheimer Apfelblütenkönigin Katharina II (2017 / 2018)

 

 

Foto der Wehrheimer Apfelblütenkönigin Jenny I. (2016 / 2017)

 

 

Foto der Wehrheimer Apfelblütenkönigin Bianca I. (2015 / 2016)

 

 

Foto der Wehrheimer Apfelblütenkönigin Sophia I. (2014 / 2015)

 

 

Foto der Wehrheimer Apfelblütenkönigin Sandra I. (2013 / 2014)

 

 

Foto der Wehrheimer Apfelblütenkönigin Sunny I. (2012/2013)

 

 

Foto der Wehrheimer Apfelblütenkönigin Peggy I. (2011/2012)

 

 

Foto der Wehrheimer Apfelblütenkönigin Eva-Maria I. (2010/2011)

 

 

Foto der Wehrheimer Apfelblütenkönigin Katharina I. (2009/2010)

 

 

Foto der Wehrheimer Apfelblütenkönigin Vanessa I. (2008/2009)

 

 

Foto der Wehrheimer Apfelblütenkönigin Steffi I. (2007/2008)

 

 

Foto der Wehrheimer Apfelblütenkönigin Melanie I. (2006/2007)

 

 

Foto der Wehrheimer Apfelblütenkönigin Patricia I. (2005/2006)

 

 

Foto der Wehrheimer Apfelblütenkönigin Margit I. (2004/2005)

Foto aus dem Jahr 2008

 

 

 

Informationen und Prospektanforderung

Gemeindeverwaltung Wehrheim

Dorfborngasse 1

61273 Wehrheim

Tel.: 06081 - 589 1010

Fax: 06081 - 589 4710

E-Mail: info@wehrheim.de

 

 

 

 

 

 

externer Hyperlink in neuem Fenster ffnen 

 

externer Hyperlink in neuem Fenster ffnen Taunus Touristik Service

 

 

 

Nach oben