Das Wehrheimer Wappen führt zur Startseite.

Hinweise des Bauamtes der Gemeinde Wehrheim zu Bauantragsverfahren nach der Hessischen Bauordnung (HBO)

 

Bei genehmigungsfreien Vorhaben nach § 55 HBO sind unter Vorlage der Bauzeichnungen die Bauvorhaben bei der Gemeinde Wehrheim anzuzeigen.

 

Bei genehmigungsfreien Vorhaben nach nach § 56 HBO die im Bereich eines rechtsgültigen Bebauungsplanes liegen, sind die Antragsunterlagen in einfacher Ausfertigung (Bauzeichnungen und Entwässerungspläne) bei der Gemeinde einzureichen. Eine Kopie der Unterlagen ist der Bauaufsichtsbehörde des Hochtaunuskreises weiterzuleiten.

 

Bei genehmigungspflichtigen Bauvorhaben (Bauantragsverfahren) sind die Bauantragsunterlagen in 4- facher Ausfertigung bei der Bauaufsichtsbehörde des Hochtaunuskreises einzureichen.

 

Formulare für alle Verfahren stehen auf den Seiten des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr und Landentwicklung zur Verfügung. externer Hyperlink in neuem Fenster ffnen www.wirtschaft.hessen.de

 

Weitere Verfahrensschritte bei genehmigungspflichtigen Bauvorhaben:

 

Bitte beauftragen Sie einen Architekten mit der Erstellung der Bauzeichnung und Bauantragsunterlagen. Welche Unterlagen Sie dafür benötigen, ist von Fall zu Fall unterschiedlich. Auskünfte gibt Ihnen die Bauaufsichtsbehörde des Hochtaunuskreises sowie das Bauamt der Gemeinde.

 

Nach Eingang des Bauantrages bei der Bauaufsichtsbehörde wird dieser registriert. Fehlende Unterlagen werden mit einer Fristsetzung nachgefordert. Nach einer ersten Bearbeitungsphase bei der Bauaufsichtsbehörde wird der Bauantrag zur Stellungnahme an die zuständige Gemeinde, hier die Gemeinde Wehrheim übersandt.

Bei der Gemeinde Wehrheim erfolgt die Bearbeitung des Bauantrages nach Eingang in mehreren Schritten.

    • Prüfung der planungsrechtlichen Zulässigkeit
    • Überprüfung der Einhaltung des Bebauungsplanes
    • Einfügung ins Ortsbild und in die vorhandene Bebauung
    • Überprüfung der Stellplätze und Anfahrbarkeit des Baugrundstückes
    • Überprüfung der Entwässerungsplanung
    • Überprüfung der Grünplanung

Nach Prüfung und Bearbeitung wird der Bauantrag mit der Stellungnahme der Gemeinde Wehrheim an die Bauaufsichtsbehörde des Hochtaunuskreises zurückgereicht. Dort erfolgt die abschließende Bearbeitung und die Entscheidung über die Baugenehmigung.

 

Bis zur Erteilung der Baugenehmigung ist mit einer Bearbeitungszeit von ca. drei Monaten zu rechnen. Sollten die Unterlagen nicht vollständig vorliegen, Befreiungen von den Festsetzungen eines Bebauungsplanes erforderlich sein oder sich das Vorhaben nicht in die Umgebung einfügen bzw. sonstigen Satzungen widersprechen, ist mit längeren Bearbeitungszeiten zu rechnen.